Studie untersucht Bierverkauf in Gastronomien

Eine Studie hat den Bierverkauf in 7.000 Gastronomien untersucht. Das Ergebnis: In Brandenburg wird am wenigsten Bier verkauft. Und in Nordrhein-Westfalen ist Bier am billigsten.
Orderbird-Studie

Bayern bestellen am meisten

In einer Umfrage unter knapp 7.000 Gastronomien in Deutschland hat die Orderbird AG, die iPad-Kassensysteme vertreibt, Interessantes herausgefunden: Wo wird in Gastronomien am meisten Bier verkauft, wo am wenigsten? Wo ist Craftbier am beliebtesten, wo ist Bier am günstigsten – und zu welcher Uhrzeit wird am meisten Bier verkauft.

Das Bundesland Bayern liegt im nationalen Vergleich an der Spitze Deutschlands. In keinem anderen Bundesland wird mehr Bier gebraut und bestellt. Im Durchschnitt werden im Freistaat 8.245 Biere pro Lokal verkauft. Auf dem zweiten Rang liegt Nordrhein-Westfalen mit 8.208 verkauften Bieren. Mit weniger als 4.935 Bestellungen pro Betrieb liegt Brandenburg auf dem letzten Platz.

Craftbier verzeichnet Zuwachs

Obwohl es sich beim Craftbier immer noch um ein Nischenprodukt handelt, verzeichnet diese Produktklasse einen monatlichen Zuwachs von drei Prozent in den gastronomischen Betrieben, die im Rahmen dieser Studie befragt wurden. (Anmerkung der Redaktion: Zu bedenken ist dabei, dass für die Umfrage ausschließlich gastronomische Betriebe betrachtet wurden, die Orderbird benutzen – also ein modernes, IT-gestütztes Bezahlsystem, das in neuen Craftbierbars häufiger verwendet werden dürfte als in Landgaststätten und Eckkneipen. Inwieweit sich der benannte Zuwachs beim Craftbier auch in den Gastronomien vollzogen hat, die Orderbird nicht benutzen, bleibt offen.)

Das bevölkerungsreichste Bundesland hat die geringsten Preise

Nordrhein-Westfalen, das bevölkerungsreichste Bundesland, hat die im nationalen Vergleich durchschnittlich niedrigsten Preise. Nur 2,78 Euro musste der Gast hier pro Bestellung ausgeben. Wesentlich teurer war das Bier in Mecklenburg-Vorpommern. Dort zahlte der Gast 3,56 Euro pro Bier.

Am meisten Bier wurden samstags zwischen 19:00 und 21:00 Uhr geordert. Am seltensten bestellten die Gäste hingegen an einem Sonntag ein Bier bestellt.

Die Orderbird AG ist ein deutsches Software-Start-up-Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin. Das Unternehmen bietet eine Kassensoftware für Gastronomiebetriebe an, die auf iPads läuft. Kunden hat das Unternehmen aktuell in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien. Für die Umfrage beobachtete Orderbird circa 7.000 Bier verkaufende Gastronomien in Deutschland über einen Zeitraum von zwölf Monaten (01.06.2018 – 31.05.19).

Sebastian Mergel

Bier und Brauhaus Print Abo

Unser Bier und Brauhaus Klassiker

Bier und Brauhaus Magazin: Print-Abonnement:

Nur: 32,90 € im Jahresabo

Bier und Brauhaus Online Abo

Für Bier und Brauhaus
Onliner

Bier und Brauhaus Magazin: Online-Abonnement:

Nur: 29,80 € im Jahresabo

Bier und Brauhaus AllinOne Abo

Für Bier und Brauhaus Enthusiasten einfach Alles

Bier und Brauhaus Magazin: AllinOne-Abonnement:

Nur: 59,80 € im Jahresabo

Aktuelle Informationen & Angebote in Ihr E-Mail Postfach

Zweimal im Monat Informieren wir Sie über Aktuelles zu unseren Themen Bier und Brauhaus, oder lassen Ihnen besondere Angebote zukommen:

Ich stimme der Datenspeicherung zu und bestätige die Angaben aus der Datenschutzerklärung gelesen zu haben*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.